Menü

28. Mai 2016

Am stricken: Beekeepers Quilt - Invasion der Hexipuffs

Da ist man fröhlich am stöbern auf Ravelry und denkt an nichts böses und da stolpert man über diese wunderschöne und witzige Decke. Liebe auf den ersten Blick und der Drang sofort zur Stricknadel zu greifen überkommen mich. Es ist tatsächlich um mich geschehen, ich werde versuchen eine Decke zu stricken. Nicht irgendeine sondern den "Beekeepers Quilt" von Tiny Owl Knits.




Ein Riesen-Projekt und auch ein Dauer-Projekt. Das ist keine Sache die man an einem Stück strickt und sich nächsten Winter drunter kuscheln kann. Der Beekeeper Quilt ist eine süße Sache für nebenbei, besteht er doch aus einzelnen kleinen Hexipuffs die aneinander genäht werden. So kann man immer und überall, wenn mal etwas Zeit ist, zur Stricknadel greifen und aus Wollresten einen Hexipuff stricken. Es werden immer mehr und mehr ohne das man vor einem endlos scheinenden Projekt sitzt. 



Wie ich euch schon erzählt habe (-> hier <-) bin ich kein Fan von zuvielen Groß-Projekten und so Langzeit-Geschichten auch nicht. Motivation und Durchhaltevermögen...naja. Das ist aber auch der Grund, warum ich euch schon jetzt von diesem Projekt berichte. Vllt. spornt es mich an, wenn ich immer wieder Updates zur Invasion der Hexipuffs mache. Kann ja nicht daran scheitern, wenn ich mein vorhaben der Weltbevölkerung offenbare :D

Geplant habe ich die Hexipuffs nur aus handgefärbter Wolle zu stricken in kunterbunt :) So kann ich sicher einige Reste verstricken, aber vllt. auch den ein oder anderen kleinen Strang für die Decke färben. Als zeitliches Limit habe ich mir 4 Jahre gesetzt, dann sollte die Decke fertig sein (das lässt genug Spielraum). Ich werde die Hexipuffs ausstopfen mit Füllwatte (geht auch ohne, mit finde ich aber schicker). Warum 4 Jahre? Ist mir einfach so eingefallen :D



Den ersten Hexipuff habe ich auch gleich angestrickt. Es war zunächst nicht ganz einfach die angeschlagenen Maschen auf zwei Nadeln zu verteilen, aber nach ein wenig probieren hat es geklappt. Am Ende bin ich sicher Meister darin :D Ganz neu ist auch das in Runden stricken mit drei Nadeln, hat aber auf Anhieb super funktioniert.



Bei Ravelry habe ich natürlich schon ein Projekt erstellt ->hier<-, dort dürft ihr gerne schauen wie der aktuelle Stand ist und was für Wolle bisher geplant oder verarbeitet wurde. Selbst verständlich habe ich auch Pinterest zu diesem Thema befragt und gleich eine Pinwand dazu eingerichtet ->hier<-

Eine kleine Hexipuff-Challange habe ich mir auch gleich auferlegt: eine Woche lang jeden Tag ein Hexipuff:

A Hexi a day, keeps the doctor away!



Wer mir bei Instagram folgt konnte schon einen Blick drauf werfen :) Dort werde ich euch sicher auf dem laufenden halten und auch hier - in hoffentlich regelmäßigen Abständen - darüber berichten :)
Zu der Anleitung vom Beekeepers Quilt geht es -> hier <- lang.

Und dann geht es für die Hexis noch ganz schnell zu Maschenfeins: Auf den Nadeln (Mai).



Kommentare:

  1. Liebe Sarah,
    eine schöne Idee, diese aussergewöhnliche Decke zu stricken. In diesen schönen kräftigen Farben sieht das am Ende bestimmt sehr schön aus! 4 Jahre ist ja schon eine Nummer, ich drücke dir die Daumen, dass du durchhältst!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Sandra! Ich habe ja tatsächlich noch die Hoffnung, dass ich schneller fertig werde :D

      Löschen
  2. Liebe Sarah !

    Durch Dich und Deinen Blog habe ich gestern zum ersten Mal von den "Hexipuffs" gelesen - DANKE dafür - ich bin spontan-verliebt !

    Deine abgebildeten fertigen Waben sehen besonders toll aus - ich liebe die Farbverläufe !

    Viel Spaß und Erfolg bei all Deinen Projekten und liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen