Menü

5. April 2016

Gefärbt: das erste Mal mit Säurefarben

Da bin ich ja immer noch ein Kind, wenn es um meinem Geburtstag geht und besonders um die Geschenke. Ich kann mich jedes Mal dumm und dusselig freuen beim auspacken...besonders wenn ich weiß was sich dahinter versteckt ;) Natürlich ganz viel für mein wolliges Hobby, aber auch für meine sich anschleichende neue Leidenschaft: Wolle färben. Mir hat das färben mit den Ostereierfarben (schaut mal hier vorbei) so viel Spaß gemacht, da habe ich mir noch mal fix zum Geburtstag ein Start-Set Säurefarben gewünscht. Dank meiner Mama habe ich es auch bekommen *dickerknutsch*.



An Ostern habe ich mir dann die Zeit für mein erstes färben mit Säurefarben genommen. Ich habe meine Küche also so gut es ging abgesichert, weggeräumt war sich bewegen lies und Unmengen an Plastikfolie verteilt. Danach habe ich meine Utensilien parat gelegt, alles mehr oder weniger Improvisiert, Plastikbesteck zum anmischen und rühren, einen extra Kochtopf und Zange, leere Plastikbehälter und einige leere Gläser (Nutella oder Joghurt). Stift und Papier lag auch in meiner Nähe, so konnte ich mir dabei gleich Notizen machen. Ganz wichtig natürlich auch Küchenkrepp, Essig und die Farbe.

Ich habe für den Anfang zwei Stränge Merino und einen Strang Sockenwolle ausgesucht zum färben. Diese habe ich den Abend vorher schon in einen Eimer mit Wasser gelegt, damit die Fasern die Farbe gut aufnehmen. Dann habe ich langsam das Wasser im Topf erhitzt und mir die erste Farbe so mit gut Glück und Augenmaß zusammengemischt im Glas, Wasser und Essig dazu. Die Farbe habe ich dann auf einem Tuch Küchenkrepp getestet und für gut befunden. Als erstes habe ich das Grün angemischt, was eigentlich ganz leicht war, da mein Säurefarbset von Wollpapst ein gelb-grün beinhaltet und ich nur noch etwas blau dazu gegeben habe. Die Farbe habe ich dann in den Topf mit heißem Wasser gegeben und dann den ersten Strang Merino hinein gelegt. Das ganze habe ich so lange im Topf vor sich hin schwimmen lassen, bis die Wolle die Farbe komplett aufgesaugt hatte.
Als ich die Farbe der Wolle gesehen habe, habe ich mich gefreut wie ein kleines Kind. Ich fand es einfach nur klasse :D




Nach dem Grün entschied ich mich für Violett. Das passt super zum Grün und auch hier gab es die Farbe im Set schon fertig. Das Mischen habe ich mich nicht gleich getraut.




Zum Schluss wollte ich noch einen Strang Sockenwolle in kunterbunt färben...jaaa, das hat eher so semi gut geklappt. Verschiedene Farben hat der Strang, allerdings ist bei dem Versuch pink zu mischen, rost-rot-braun Zeug bei rausgekommen. Ich habe dennoch den Strang in die Farbe getaucht und war eher nicht begeistert. Bis dahin hat mir die Sockenwolle sehr gut gefallen. Ich habe mich dann geschlagen gegeben und den Strang für beendet erklärt. Im Nachhinein muss ich allerdings sagen, dass mir die Farben doch sehr gut gefallen und ich wirklich gespannt bin, wie der Strang verstrickt aussieht.




Von diesem rost-rot-braun Zeug hatte ich noch jede Menge über, also habe ich kurzfristig einen weiteren Strang Sockenwolle für eine Weile in Wasser aufgeweicht und anschließend in die restliche Farbe gelegt. Auch diesen Strang finde ich jetzt nicht mehr so schlimm, aber ich war wirklich in meiner Freude über das Färben erstmal gedämpft. 




Ich habe also bei diesem ersten Versuch eher das färben an und für sich getestet, Aufbau, einfaches Anmischen, färben im Topf. Nichts spektakuläres, mir ging es wirklich am meisten um dann Ablauf. Ich habe wirklich viel in Foren und auf Blogs gelesen, auch You Tube war mir eine Hilfe (sehr hilfreich fand ich die vier Teile zum Thema Säurefärben von Chantimanou). Man liest viele verschiedene Dinge über das Wollefärben  jeder macht Kleinigkeiten anders und da musste ich mir jetzt erstmal selbst ein Bild machen. Als nächstes möchte ich dann mehr mit den Farben experimentieren und auch mit verschiedenen Techniken. 
Färben macht aber einfach richtig Spaß und ich habe jetzt schon jede Menge Ideen wie ich Garne färben möchte. I love it!!!


Die schönen Schätzchen dürfen heute zum Creadienstag :)

Kommentare:

  1. Danke für die Tipps. Mir gefällt übrigens gerade die bunte Sockenwolle extrem gut. LG mila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Mila :)
      Mir gefällt sie mittlerweile auch richtig, richtig gut. Ich musste sie am Wochenende auch anstricken und sehr verliebt :)

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  2. Liebe Sarah, das hat doch schon prima geklappt! Wenn Du magst, dann lies doch mal in meinem Blog zum Thema Färben nach; dort findest Du viele Tipps. Dharma und Jacquard-Farben gibt es in vielen Farben und preiswert, sie sind auch kombinierbar. LG Beatrice

    AntwortenLöschen