Menü

15. März 2016

Jetzt wird auch noch gefärbt.


Huhu :)

Ich möchte heute von meinem ersten Färbe-Versuch berichten. Ganz genau, ich habe mich zum ersten Mal im Wolle färben versucht und es hat richtig Spaß gemacht!







Nachdem ich einige Zeit um das Thema herum geschlichen bin und einiges darüber gelesen hatte, habe ich den Beschluss gefasst, es auch mal mit dem Färben zu versuchen. Bevor ich mir aber gleich teure Säurefarben kaufe, wollte ich es erstmal mit Ostereierfarbe probieren und im Moment bekommt man die ja überall :D Auf meiner Suche nach Rohwolle und in verschiedenen Foren wurde ich auf die Shop Wollpapst.de aufmerksam. Dort habe ich mir ein Einsteiger-Set mit drei Strängen Sockenwolle, Ostereierfarben und einer Anleitung bestellt. Zack, wurde das Set per Götterbote geliefert und ich musste es das folgende Wochenende direkt umsetzen. 

Also schön am Sonntag morgen die Wolle vorbereitet, die Küche Farbe-Klecks-Sicher gemacht, alles zurecht gelegt und als letzter Schritt die Farbe vorbereitet. Los ging´s. Ich dachte es wäre eine viel, viel größere Sauerei, aber es hielt sich wirklich in Grenzen.

Der erste Strang sollte halb grün, halb blau gefärbt werde. Dafür habe ich den Strang auf zwei Plastik-Packungen verteilt und dann jeweils etwas von der Farbe drüber geschüttet und eingeknetet. Ich war wirklich erstaunt, wie schnell die Wolle die Farbe aufnimmt und nur noch klares Wasser herauskommt. Auch nachdem ich die restliche Farbe über den Strang gegeben habe war schnell nur noch klares Wasser über.





Strang Nr. 2 sollte komplett Pink werden. Also habe ich auch ihn in eine Plastik-Packung gelegt und die Farbe nach und nach drüber gegeben. Da muss man echt fix sein oder noch etwas mehr Farbe haben, es waren noch echt viele weiße Stellen über. Man gut, dass ich für das eigentlich Eierfärben schon Farben da hatte. Also habe ich hiervon noch Pink angerührt und drüber gegeben. Jetzt ist der Strang Pink-Rosa.






Der letzte Strang war frei zum experimentieren. Hier hatte ich keine ganz genaue Vorstellung wie er werden sollte, lediglich wie ich ihn färben wollte. Diesmal habe ich zu erst die Farbe in den Behälter gegeben, den Strang geflochten und hineingelegt. Zack, Farbe auf gesaugt. Überschüssiges Wasser habe ich herausgedrückt  und den Strang neu geflochten. Jetzt war nach gelb dann orange fällig. Zack, wieder Farbe aufgesaugt. Die Wolle hatte jetzt noch recht viele weiße Stellen und nur gelb/orange war mir zu langweilig. Also mischte ich noch ein wenig mit den übrigen Farben rum, so das ich zwei verschiedene Grün-Töne hatte und legte den Strang dort nochmal hinein. 
Das Ergebnis ist interessant und P. hat es gleich für sich in Anspruch genommen...ich bin auf das anstricken gespannt.






Das war mit Sicherheit nicht das letzte Mal, dass ich gefärbt habe :) Ich habe auch schon jede Menge Ideen und freue mich darauf, weiter rum zu probieren. 

Auf zum Creadienstag!

Kommentare:

  1. Liebe Sarah,
    das sind ganz tolle Farben geworden, das gelb-grüne finde ich besonders schön!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sarah, Deine Färbungen sind ja wohl mal echt gelungen! Aber bei Säurefarben hast Du mehr Auswahl und sie sind lichtechter. Probiere mal die Dharma- und Jacquard-Farben von spinnertundgewollt- die sind preiswert und richtig toll. Schau Dir mal in meinem Blog die Posts zum Thema färben an, wenn Du magst. Liebe Grüße, Beatrice

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sarah,
    mit Deiner 1. Färbung sind Dir tolle Farben gelungen, meine Favoriten ist die türkis-blaue, sie erinnert an Urlaub, Meer, Strand, türkisfarbenes Wasser und blauer Himmel *schwärm* und natürlich pink ;-)))

    Ich wünsche Dir fröhliche Ostern
    und schicke liebe Drosselgartengrüße mit
    Traudi

    AntwortenLöschen
  4. Das kann sich wirklich sehen lassen. Wie toll, da können wir uns ja gegenseitig mit dem Färben Tipps geben... Freu mich auf deine Säureergebnisse. LG mila

    AntwortenLöschen