Menü

29. März 2016

Sockenshow: Sockengerippe mit selbstgefärbter Wolle

Hallo ihr Lieben :)

Aus meiner selbstgefärbten Wolle ist das erste Sockenpaar entstanden als Geburtstagsgeschenk. Ich war ja so gespannt auf den Anstrick




Es sollten keine Stinos werden, also habe ich bei Ravelry nach neuen Mustern gesucht und wurde fündig. Schnell die Nadeln geholt und ich habe mit dem stricken begonnen. Das Muster "Sockengerippe" von Sprottenpaula ist einfach klasse, super einfach zu stricken und leicht zu merken. Auch die selbstgefärbte Wolle macht sich super mit dem Muster und ich habe mich sehr über das schöne Ergebnis gefreut.


Die Fakten:


Wolle: Sockenwolle von Wollpapst 100 g / 420 m, gefärbt mit Ostereierfarben
Nadelstärke: 2.5
Anleitung: von Sprottenpaula 



Ich freue mich schon darauf die nächste selbstgefärbte Wolle anzustricken und wieder ein neues Muster zu probieren. Ravelry ist dafür eine super Sache, dort habe ich schon eine kleine Sammlung an Sockenmuster zusammen. Noch inspirierender ist Pinterest, allerdings hat man dort nicht unbedingt gleich die Anleitungen zu den Mustern am Start. Die Vielzahl von Pins zu diesem Thema ist aber unfassbar und ich stöbere dort sehr gerne :) Habt ihr auch Pinterest und Ravelry und seid fleißig am Sammeln? Hier und hier könnte ihr bei mir stöbern :) 

Bis bald mal wieder.

Aufi auf auf zum Creadienstag.

22. März 2016

Gestrickt: die endlose Viajante

Juhu! Es ist vollbracht! Meine Viajante hat endlich ein Ende gefunden und auch die Fotos sind endlich gemacht.




Die Viajante von Martina Behm ist bislang mein größtes Strickprojekt gewesen und hat mit am längsten gedauert. Allerdings auch deshalb, weil ich sie eine ganze Weile hab liegen lassen, damit ich die Weihnachtsgeschenke fertig bekomme. Somit habe ich sie erst nach Weihnachten weiter gestrickt und das dann doch recht fix. Nur rechte Maschen zu stricken geht einfach super :) Die Viajante war leicht, nur eben groß und breit und endlos. Man kann zwischen zwei Kanten wählen: Rüschen- oder Netzkante. Ich habe mich für das Lochmuster entschieden, ebenfalls sehr einfach zu stricken, aber es hat sich nur noch mehr hingezogen. Gerade das zusammenstricken der Maschen viel mir immer schwerer, so habe ich irgendwann kapituliert vor der Viajante. Meine Netzkante ist nicht ansatzweise so lang geworden wie sie sollte, aber ich konnte einfach nicht mehr weiter stricken. Also ging es ans abketten. Das liegt mir ja so überhaupt nicht. Ich brauche hierfür nicht nur eine Nadelstärke größter, ich habe gleich das doppelte genommen. Wenn ich ein Strickobjekt abkette wird es immer viel zu fest...egal was ich mache. Auch bei der Viajante sind die Maschen teilweise sehr fest abgekettet, aber es geht diesmal. Ich hab schon schlimmere Abschlüsse gestrickt :/

Aber alles Wurst jetzt! Ich liebe meine Viajante und freue mich total sie tragen zu können. Auch das ich die Netzkante verkürzt habe bereue ich nicht. Nach dem Waschen und spannen ist die Viajante noch ein paar Zentimeter gewachsen und reicht mir fast bis zum Knie. Mehr hätte ich wirklich nicht stricken dürfen.


Die Fakten


Wolle: Lady Dee´s Traumgarne "Indian Rose" und passendes Lacegarn in Stahl
Verbrauch: 200 g / 1000 m "Indian Rose" und circa 70 g (100 g / 500 m) Stahl
Nadelstärken: bis zur Netzkante mit 3,0, danach 4,0 und circa 8,0 zum abketten
Anleitung: Ravelry





Habt ihr einen super-duper Tipp wie man beim abketten nicht so fest strickt? Was liegt euch beim stricken so gar nicht oder macht euch keinen Spaß?

Auf geht´s zum Creadienstag :)

15. März 2016

Jetzt wird auch noch gefärbt.


Huhu :)

Ich möchte heute von meinem ersten Färbe-Versuch berichten. Ganz genau, ich habe mich zum ersten Mal im Wolle färben versucht und es hat richtig Spaß gemacht!







Nachdem ich einige Zeit um das Thema herum geschlichen bin und einiges darüber gelesen hatte, habe ich den Beschluss gefasst, es auch mal mit dem Färben zu versuchen. Bevor ich mir aber gleich teure Säurefarben kaufe, wollte ich es erstmal mit Ostereierfarbe probieren und im Moment bekommt man die ja überall :D Auf meiner Suche nach Rohwolle und in verschiedenen Foren wurde ich auf die Shop Wollpapst.de aufmerksam. Dort habe ich mir ein Einsteiger-Set mit drei Strängen Sockenwolle, Ostereierfarben und einer Anleitung bestellt. Zack, wurde das Set per Götterbote geliefert und ich musste es das folgende Wochenende direkt umsetzen. 

Also schön am Sonntag morgen die Wolle vorbereitet, die Küche Farbe-Klecks-Sicher gemacht, alles zurecht gelegt und als letzter Schritt die Farbe vorbereitet. Los ging´s. Ich dachte es wäre eine viel, viel größere Sauerei, aber es hielt sich wirklich in Grenzen.

Der erste Strang sollte halb grün, halb blau gefärbt werde. Dafür habe ich den Strang auf zwei Plastik-Packungen verteilt und dann jeweils etwas von der Farbe drüber geschüttet und eingeknetet. Ich war wirklich erstaunt, wie schnell die Wolle die Farbe aufnimmt und nur noch klares Wasser herauskommt. Auch nachdem ich die restliche Farbe über den Strang gegeben habe war schnell nur noch klares Wasser über.





Strang Nr. 2 sollte komplett Pink werden. Also habe ich auch ihn in eine Plastik-Packung gelegt und die Farbe nach und nach drüber gegeben. Da muss man echt fix sein oder noch etwas mehr Farbe haben, es waren noch echt viele weiße Stellen über. Man gut, dass ich für das eigentlich Eierfärben schon Farben da hatte. Also habe ich hiervon noch Pink angerührt und drüber gegeben. Jetzt ist der Strang Pink-Rosa.






Der letzte Strang war frei zum experimentieren. Hier hatte ich keine ganz genaue Vorstellung wie er werden sollte, lediglich wie ich ihn färben wollte. Diesmal habe ich zu erst die Farbe in den Behälter gegeben, den Strang geflochten und hineingelegt. Zack, Farbe auf gesaugt. Überschüssiges Wasser habe ich herausgedrückt  und den Strang neu geflochten. Jetzt war nach gelb dann orange fällig. Zack, wieder Farbe aufgesaugt. Die Wolle hatte jetzt noch recht viele weiße Stellen und nur gelb/orange war mir zu langweilig. Also mischte ich noch ein wenig mit den übrigen Farben rum, so das ich zwei verschiedene Grün-Töne hatte und legte den Strang dort nochmal hinein. 
Das Ergebnis ist interessant und P. hat es gleich für sich in Anspruch genommen...ich bin auf das anstricken gespannt.






Das war mit Sicherheit nicht das letzte Mal, dass ich gefärbt habe :) Ich habe auch schon jede Menge Ideen und freue mich darauf, weiter rum zu probieren. 

Auf zum Creadienstag!

12. März 2016

Die Monster sind los

Na ihr Lieben :)

Könnt ihr euch noch an die kleinen Monster erinnern (wenn nicht -> hier klicken). Ich hatte mal wieder Gelegenheit neue zu häkeln und diesmal wieder ganz besondere.
Die ersten beiden Monster sind als Anhänger für den Kinderwagen von Zwillingen gedacht. Deshalb habe ich bei den beiden Safty-Eyes verwendet und ein Band zum befestigen, nicht wie sonst einen Schlüsselanhänger. Eigentlich war nicht die Rede davon, dass die Monster zweifarbig werden, mir wurden lediglich zwei Beispiele genannt. In meinem Woll-Korb fand ich allerdings zwei jeweils passende Farben und so habe ich beschlossen diese zu kombinieren.



Das nächste Monster-Paar ist gleichzeitig ein Brautpaar. Die beiden zu häkeln hat wirklich richtig Spaß gemacht, einfach weil es mal was anderes war und ich ein wenig ausprobieren konnte. Klar gab es hierbei ein paar Vorgaben, aber das muss man ja auch erstmal umsetzen ;) Ich hoffe sie kommen als kleines Hochzeitsgeschenk gut an.



Die Fakten

Wolle: Catania von Schachenmayer
Nadelstärke: 3,0
Anleitung: Crafty is Cool
Sonstiges: Safty-Eyes, Füllwatte, Stickgarn, Schlüsselanhänger, Filz, Strasssteinchen, Wackelaugen

Habt ihr auch schon mal ein Hochzeitsgeschenk oder ein Mitbringsel selbst gemacht?

Bis bald!
Sarah 

8. März 2016

Sockenshow: Fallreep

Hallo ihr Lieben :)

Ich habe mich endlich mal an ein Zopfmuster für Socken gewaagt. Inspiriert hat mich eine Socken-Gruppe bei Ravelry, dort gab es einen Zopfmuster-KAL. Jeder der Lust hat kann ein ausgewähltes Muster stricken, in einem bestimmten Zeitraum, und das Endergebnis vorzeigen.
So kam es, dass ich mich an dem „Fallreep“-Muster von Edda Foken versuchte und es auch klappte. Ziehmlich gut sogar, lediglich Socke Nr. 2 musste ich einmal ribbeln, weil ich die Zöpfe vertauscht hatte. Auch sonst ging das Muster sehr schnell von der Hand, so schnell sind schon lange keine Socken mehr entstanden. Allerdings brauch ich unbedingt eine kleiner Zopfnadel. Das Ding ist monströs und nicht unbedingt handlich…vllt. bei größeren Zöpfen, aber die Fallreep-Zöpfe bestehen nur aus drei Maschen.


Die Fakten

Wolle: Regia
Nadelstärke: 2,5
Anleitung: Fallreep von Edda Foren (hier gefunden)






Ich bin schon gespannt auf den nächsten KAL mit Zopfmuster.
Strickt ihr auch gerne Zopfmuster oder habt ich sogar schon das Fallreep gestrickt?
Habt ihr vllt. auch schon an KALs teilgenommen?

Liebe Grüße
Sarah

Ahaaaaaaaaaa!!! Es ist mal wieder Creadienstag ;)

5. März 2016

Sockenshow: einmal um die halbe Welt

Huhu :)

heute zeige ich euch das Sockenpaar, welches die weiteste Reise hinter sich hat.




Eine Freundin von mir ist momentan in den USA und auch da kann man kalte Füße kriegen. Also habe ich ihr ein paar Socken gestrickt und ihr geschickt. Meine Socken kommen wirklich gut rum, zwei Paar waren während ich sie gestrickt habe in Schottland und auf Kreta und dieses hier muss einmal über den großen Teich zu ihrer neuen Besitzerin.

Die Fakten:


Wolle: Regia in grau meliert und Lana Grossa Meilenweit "Bali"
Nadelstärke: 2,5
Anleitung: frei Schnauze

Ich finde es immer wieder spannend, wie sich die Farben beim stricken entwickeln und sich daraus ein Muster ergibt. Allerdings habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, keine wirklich gleichen Socken zu stricken. Wenn ich also Socke Nr. 2 beginne, mache ich einfach da mit dem bunten Knäul weiter wo ich aufgehört habe und suche nicht erst die Anfangs-Farbe von Socke Nr. 1 raus. Das macht das ganze bunter und abwechslungsreicher. Bisschen Chaos am Fuß kann auch nicht schaden ;)

Als nächstes möchte ich versuchen, selbst für das bunte Chaos am Fuß zu sorgen und werde mal das Wolle färben probieren. Das Material habe ich schon da und kann es kaum erwarten es auszuprobieren...wenn es was wird, halte ich euch auf dem laufenden :)




Bis bald!