Menü

19. Januar 2016

Das Schmetterlings-Tuch als Geschenk

Hello!

Es wird Zeit für das nächste Weihnachtsgeschenk :) Ich hatte mich schon lange in ein Bobble Traumgarn verliebt namens "Seerosen im Wind".  Die Kombination aus Grau und Rosa hat mir einfach total gefallen, aber ich wusste ganz genau, dass ich sie niemals tragen würde. Dafür wusste ich aber ganz genau, wer sich über ein Tuch daraus freuen würde: meine beste Freundin. Zack! Garn bestellt und losgelegt. Meine erste Überlegung war ein Half-Granny Tuch, weil ihr meines (schaut mal hier) so gut gefallen hat. So richtig hat es mich aber nicht überzeugt und langweilig fand ich es auch (Waaaaas? Mein allerliebstes Lieblingsmuster ist langweilig? Jepp, wenn man es so oft häkelt...). Für einen kurzen Moment dachte ich an ein Herz-Muster, aber übertreiben wollte ich es auch nicht mit zu viel Mädchen-Kram. Dann fiel es mir auch schon ein: das Schmetterlings-Muster. Die Sache war geritzt. So häkelte ich munter los und war am Ende sogar ein wenig neidisch, weil mir das zweite Schmetterlings-Tuch einfach richtig gut gefallen hat. Die Farbe und auch die Ausarbeitung. Mein Tuch ist nicht ganz so sauber gearbeitet (einmal vergleichen bitte -> hier)...naja es war ja auch erst mein zweites Dreieckstuch-Muster nach dem Virustuch (take a look -> hier). Es ist einfach super geworden und es hat richtig Spaß gemacht es zu verschenken. Ich bin immer sehr kritisch mit meinen Sachen, was das verschenken nicht immer so einfach macht. Im Fall des Schmetterlings-Tuchs habe ich mich richtig gefreut es zu überreichen und ich denke meine beste Freundin gefällt es auch. 


Die Fakten


Wolle: Lady Dee´s Traumgarne "Seerosen im Wind"
Verbrauch: 200 gr, 3-fädig, 1000 m LL
Nadelstärke: 3,5
Anleitung: http://www.ravelry.com/patterns/library/butterfly-stitch-prayer-shawl 


Die Fotos





Der Betrag ist wieder mal ein Fall für den Creadienstag :)

Macht es gut ihr Lieben!

14. Januar 2016

Sockenshow: Bling-Bling an den Füßen

Na ihr Süßen, alles tutti?

Ich möchte euch heute meine neusten Socken zeigen und die sind auch noch für mich! Für mich ganz alleine! Und sie haben Bling-Bling! Ich verstehe auch nicht warum ich gerade so auf Glitzer stehe. Eigentlich ist das nicht so mein Fall, überhaupt nicht, aber selbst mein neues paar Stiefel hat Glitzer dran. So ist das wohl mit dem Geschmack, immerhin schmeckt mir mittlerweile auch Rosenkohl. Rosenkohl? Mal ehrlich, wer hätte das gedacht?
Und wo kommt das ganze Bling-Bling an den Füßen her? Schuld daran ist meine Mama. Nicht wirklich, ausgesucht habe ich mir die Wolle selbst, aber sie hat sie mir zu Weihnachten geschenkt. Der Strang Glitzer-Wolle war aber nicht der einzige. Ich habe mich dumm und dusselig gefreut an Weihnachten, ich habe soviel Wolle bekommen, vor allem Sockenwolle. Ein paar Wochen vorher habe ich mich in handgefärbte Stränge verliebt, die ich bei Dawanda gefunden habe. Allerdings hatte ich mir für den Rest des Jahres ein Socken-kauf-Verbot auferlegt, also habe ich sie mir einfach gewünscht.
Gleich am nächsten Tag habe ich den Strang gewickelt und losgelegt mit dem Socken stricken. Ich hab ein einfaches Rippenmuster gemacht (hier sind noch zwei Beispiele), damit die Färbung und das Bling-Bling schön zur Geltung kommen. Die Wolle lässt sich sehr gut stricken. Ich hatte schon Garne mit Glitzerfaden die sich nicht so gut verarbeiten ließen, aber die Sockenwolle hat überhaupt keine Probleme gemacht. Es hat einfach Spaß gemacht mir selbst mal wieder Socken zu stricken :D

Die Fakten


Wolle: 4-fach Sockenwolle mit Glitzer von Etherische Öle und mehr
Nadelstärke: 2.5
Muster: 2 re. 2 li. mit Käppchenferse

Die Bilder


 


Das war es dann auch erstmal wieder von mir...bis die nächsten Socken fertig sind. Mal sehen wie viele Paare ich dieses Jahr stricken werde. Ich habe mir tatsächliche eine kleine To strick und häkel Liste angelegt und da stehen wirklich einige Sockelpaare drauf und mir sind in letzter Zeit sehr viele schöne Muster über den Weg gelaufen. Ihr dürft gespannt sein :)

Bis bald
Sarah

PS.: heute wird geRUMSt :)

12. Januar 2016

Trillian...am liebsten gleich nochmal!

Ihr Lieben,

ich bin ein wenig beschämt darüber, dass ich die Häkelnadeln momentan so sehr verachte. Allerdings freuen sich die Stricknadeln das ich zurück bin. So viel gestrickt wie in den letzten sechs Monaten habe ich schon ewig nicht mehr und es macht so unglaublich viel Spaß :)

Heute möchte ich euch das Trillian von Martina Behm zeigen, welches ich für meine Schwester zu Weihnachten gestrickt habe. Das Tuch gefällt mir wirklich sehr gut, die asymmetrische Form, die Netzkante und die überwiegend rechten Maschen. So lässt es sich chillig stricken :) Generell habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Anleitungen von Martina Behm sehr verständlich geschrieben sind und man ganz einfach zu einem wirklich schönen Ergebnis kommt.
Besonders das Trillian hat es mir angetan und das für meine Schwester wird nicht das letzte gewesen sein. Ob es daran liegt, dass ich ein "Per Anhalter durch die Galaxis"-Fan bin? Im ersten Moment als ich den Namen des Designs gelesen habe schrie es in meinem Kopf nur: DAS IST AUS DEM FILM!!! DAS MUSST DU MACHEN! ...dann kam der Ohrwurm wieder und die Anleitung war gekauft :D Film-gestört würde ich das nennen.


Die Fakten


Wolle: Lady Dee´s Traumgarne 3-fädriges Lace Uni Garn in Schwarz (das Bunt meiner Schwester)
Nadel: eine 3er für das Tuch und eine 4er für das Abketten.
Anleitung: Trillian von Martina Behm, ich habe es von hier.


Das Ergebnis




Und nun kennt ihr ein weiteres meiner Weihnachtsgeschenke :) Manchmal fällt es einem am Ende wirklich nicht leicht das Werk in Geschenkpapier verschwinden zu lassen und dann der glücklichen Person auszuhändigen. Aber man gut, dass hier noch ein schönes Knäul Farbverlaufsgarn liegen habe und das schreit danach ein Trillian für mich zu werden :D

Bis bald
Sarah 

Ach ja, auf auf zum Creadienstag :)

3. Januar 2016

Sockenshow: jede Menge zu Weihnachten

Hallöchen :)

Lange ist es her, dass ich mich hier mal so richtig zu Wort gemeldet habe. Teilweise konnte ich mich einfach nicht dazu aufraffen, teilweise konnte ich euch aber auch nichts zeigen. Das ist halt das Problem mit Weihnachten: man sollte die Geschenke nicht vorher zeigen ;)

Jetzt sind aber alle versorgt und ich kann nacharbeiten. Als erstes möchte ich euch die ganzen Socken zeigen die ich verschenkt habe.

Ich bin immer noch richtig froh darüber, dass ich mich getraut habe das Socken stricken zu lernen. Es macht süchtig und man kann fast allen damit eine Freude machen.



Die Fakten


Wolle: Regia, Schoeller+Stahl, Die Wollschweine

Nadelstärke: 2,5, ganz selten mal 2,0
Anleitung: keine


Die Fotos

Natürlich habe ich ein paar komplett vergessen zu fotografieren :/


Die Socken sind jeweils für meine Schwester und ihren Freund.



Hier habe ich mal ein durchgängiges rechts-links-Muster versucht.

Handgefärbte Sockenwolle von Die Wollschweine

Das erste Mal mit zwei Farben gestrickt.

Im letzten Jahr habe ich nicht gerade wenig Socken gestrickt, für eine Anfängerin ;)
Ich habe 2015 eine Liste geführt mit fertigen Projekten. Einige sind hier gelandet, andere warten immer noch darauf, dass ich ein Foto für den Blog mache :D

Insgesamt waren es: 
15 Paar Socken (hier, hier und hier) .
2 Schmettlingstücher (hier und eines zeige ich euch noch), ein Half-Granny-Tuch (hier), ein Blätter-Tuch (hier), ein Heaven and Space, ein Loop (hier), ein Tubularity und ein Trillian.
2 Tops von Drops (hier), ein Half-Granny-Top (hier), zwei Mützen und 2 Granny-Shrugs.
4 Enten (hier), Fibi der Fuchs (hier), Oleg der Octopus (hier), Mini Monster, eine komische Katze (hier) und eine Qualle.
Außerdem noch eine Babydecke (hier), eine Rassel (hier), einen Klohut, ein Strumpfband und Wattepads.

Mal sehen was alles in 2016 auf meine Liste kommt, die ersten Sachen sind schon auf der Nadel :)


So, das war es für´s erste, demnächst zeige ich euch noch mehr der Weihnachtsgeschenke.

Liebe Grüße
Sarah