Menü

30. Juni 2015

Lalylala: Fibi the Fox


Es ist vollbracht!!! *herum hüpf, im kreis drehen, kreischen* Ich habe endlich Fibi the Fox von Lalylala fertig gehäkelt. Nach gefühlten Jahr Millionen. Check! Ein Punkt weniger auf meiner endlos langen to-do Liste (und da steht noch nicht mal alles drauf).

26. Juni 2015

Und manchmal geht es einfach schief

Kennt ihr das auch? Ihr wurdet inspiriert und es entwickelt sich eine Idee die ihr unbedingt umsetzen wolltet?

So ging es mir letzte Woche als ich für meine Cousine eine kleine Glücksbringer-Katze häkeln wollte. Auf einem kleinen gelben Post-it machte ich eine grobe Skizze und schrieb mir schon die ersten Anmerkungen auf wie ich das alles umsetzen möchte. Passendes Garn und die richtige Häkelnadel waren schnell gefunden. Jetzt ging es nur noch darum die Idee in meinem Kopf und die kleine Skizze in die Tat umzusetzen. 
Munter häkelte ich drauf los und machte mir nebenher Notizen was ich in den jeweiligen Reihen gemacht habe. Die Katze wurde gefüllt, die Fäden vernäht, ein Paar Ohren gehäkelt, Nase und Mund aufgestickt und Wackelaugen mit Wimpern angeklebt. 

16. Juni 2015

Vorbereitung auf den Herbst: mein Blättertuch





Lange hat es gedauert, aber jetzt ist es fertig und das noch lange bevor wir wieder an den Herbst denken. Das Blättertuch aus Traumgarn.

12. Juni 2015

12 von 12 im Juni


Es ist wieder Zeit für 12 von 12. Natürlich ist mir das auch erst wieder spät eingefallen, wobei ich heute morgen noch dran gedacht habe, aber dann...
Meine 12 Fotos habe ich dennoch geschafft und freue mich wieder dabei zu sein.
Hier also mein Tag, oder der halbe, in Bildern:



Feierabend und erstmal einen schönen Latte Macchiato mit P. trinken gehen.


Yummi Pfirsich! Ich essen diese Sorte besonders gerne. Das Bild auf der Schüssel welches leider nicht ganz sichtbar und auf dem Kopf ist, ist das Göttinger Gänseliesel. Jahaaa, ich habe Göttingen-Schüsseln :)


Mein Heaven and Space nähert sich endlich dem Ende. Endlich! Endlich! Endlich! Mehr davon hoffentlich bald.


Der Wolle-Dieb chillt auf dem Balkon und klaut P. den Stuhl.


Meine Gerbera bekommt neue Blüten. Check! Es stirbt hier doch nicht alles Grüne.


Erdbeer-Himbeer, Himbeer-Erdbeer, Erdige Himbeere, Himerdbeere? Man ist sich nicht so sicher. Dieses Exemplar hat mir mein Cousinchen geschenkt und ist ein Mix aus beidem.


Da ich es einfach nicht zu einem Kräuter-News Update schaffe, hier mal also mal ein Foto. Pfefferminze gedeiht auch, ist aber nicht so vorzeigbar wie Petersilie und Basilikum.


Salat darf Abends im Moment nicht fehlen, mit viel Balsamico...yeah!


Endlich auch mal was gegen Sonnenbrand besorgt. Der Sommer geht los und ich habe keine Sonnencreme, das kann es ja nicht sein.


Ach, zu einem Sektchen am Abend konnte ich heute nicht nein sagen.


Mein Arbeitswerkzeug.


Teilweise sind mir meine Katzen sehr peinlich. Nicht nur das nach Vögeln Ausschau gehalten wird, nee! Die bespannern auch die Nachbarn...

Das waren meine 12 Bilder vom 12. Juni. Hoffentlich denke ich beim nächsten Mal eher dran.

7. Juni 2015

Erlebtes in Hannover: Feuerwerkswettbewerb 2015

Heute möchte ich euch von meinem Wochenende berichten, den es hat ordentlich geknallt am Samstag :)
Zu meinem Geburtstag hat mir P. eine Karte für den 25. Internationalen Feuerwerkswettbewerb 2015 geschenkt.



Diesen Wettbewerb gibt es jetzt seit 1991 und findet jedes Mal in den Herrenhäuser Gärten in Hannover statt. Zwischen Mai und September gibt es dann 5 Abende in denen Pyrotechniker aus verschiedenen Ländern gegeneinander antreten.
Wir hatten Karten für die bereits zweite Veranstaltung und konnten uns so das Feuerwerk von Ricardo Caballer aus Spanien anschauen.
  • 16. Mai - Italien
  • 06. Juni - Spanien
  • 22. August - Finnland
  • 05. September - Philippinen
  • 19. September - Schweden



Ab 18 h ist Einlass und die ganze Atmosphäre ähnelt einem riesigen Picknick. Die Rasenflächen sind mit Decken gepflastert und drum herum ziehen sich die Camping Stühle. Wir sind etwas später hingegangen, weil wir nicht alles an Essen mitnehmen wollten und haben deshalb vorher ein kleines Picknick auf unserem Balkon abgehalten. 



Lediglich unser Nachtisch und Getränke sollten uns die Wartezeit bis zur Show verkürzen. Rahmenprogramm gab es natürlich auch und alles unter dem Motto Spanien, auch wenn mir immer noch fremd ist, was Käfer damit zu tun haben.
Es war eine sehr schöne Stimmung und mit dem Wetter hatten wir auch einfach nur Glück.

Der war schon sehr gruselig...



Um 22:30 h war es dann soweit und die Besucher der Herrenhäuser Gärten erhoben sich und schauten in den Himmel. Das Feuerwerk war einfach klasse, man kann es kaum beschreiben. Es gab einen Pflichtteil der ca. 4 Minuten andauert und zu einem bestimmten Musikstück abgehalten wurde, danach gab es freie Wahl bei der musikalischen Untermalung. Unglaublich wie wunderbar so etwas zusammen passen kann. 





Alles war so gut aufeinander abgestimmt und hat einen so gefesselt. Auch die Effekte waren super, teilweise kamen die Funken auf einen zu oder schwirrten noch weiter in der Luft herum. Ein besonders schöner Effekt fand am Boden statt, dort sah es so aus als würde ein Licht immer wieder von rechts nach links flitzen und an einer Seite angekommen wechselte es die Farbe und flitze wieder zurück. Einfach klasse.


Als würden neuen Planeten entstehen

P. hatte zum Glück seine Kamera samt Stativ mitgenommen und obwohl ich sehr skeptisch war, hat er richtig schöne Fotos gemacht.

Es war ein richtig schöner Abend und die Show war absolut sehenswert. Ein super Geburtstagsgeschenk und eine schöne Erinnerung. Der Feuerwerkswettbewerb steht auf jeden Fall auf der To-Do Liste für das nächste Jahr und ich kann es alles anderen wirklich nur empfehlen :) 

Das große Finale...was da nicht alles in die Luft flog.








1. Juni 2015

Die Enten sind los

Es kursiert ein Virus in der Häkel-Welt!



Oder kann man sagen, es gibt einen neuen Trend an der Nadel?
Überall sieht man sie, die kleinen süßen Enten von Mrs. Emonessy. So viele verschiedene Werke und eine ist süßer als die andere.
Da auch ich nach meinen ganzen Tüchern mal wieder etwas "schnelles" häkeln wollte, habe ich mich von dem Virus anstecken lassen. Am Ende auch gleich vier mal, man wollte ja noch die Farbe nehmen und die Kombi sieht sicher gut aus...naja so kam es halt.
Bei You-Tube gibt es eine klasse Video-Anleitung von Mrs. Emonessy. Es ist alles Schritt für Schritt erklärt und man kann ihr die ganze Zeit über die Schulter schauen.

Für meine Enten-Bande habe ich Catania Wolle genommen und eine 2,5er Nadel.




Meine erste Ente und ich Dussel hab gleich mal die Enten-Füß falsch dran genäht...ahhh!



Auch bei der gestreiften Ente war ich nicht achtsam genug, man sieht leider die Farbwechsel. Wenn aber das erste Sicherheitsauge dran ist, dann ist alles vorbei.




Dennoch mag ich die beiden Farbkombinationen sehr gerne und könnte mich nicht entscheiden welche ich mehr mag.



Auch die blaue Ente wollte einen Einzel-Auftritt :)


Dieses rot-gelbe Prachtexemplar habe ich für die Mama von P. zum Geburtstag gehäkelt. Das ist auch der Grund warum sie nicht mit auf den Gemeinschaftsfotos ist, sie hat bereits ihr neues Zuhause bezogen.


Das war es von mir, hier geht es jetzt nur noch im Enten-Marsch geht zur Häkel-Liebe.