Menü

8. Mai 2015

Gelesen: Gone Girl von Gillian Flynn

Huhu,

ich möchte euch heute gerne mal etwas zeigen, womit ich mir sonst auch gerne mal die Zeit vertreibe: Bücher...tada :)
Lesen ist, nach dem werkeln mit Wolle, mein zweit liebstes Hobby. Ich habe schon immer gerne und auch recht viel gelesen. Mittlerweile ist die Zeit dafür wirklich knapp geworden und ich knabber teilweise wirklich lange an einem Buch. Jetzt habe ich es aber endlich mal wieder geschafft eines zu beenden und möchte euch das heute hier vorstellen.


Gone Girl - Das perfekte Opfer von Gillian Flynn


Verlag: S. Fischer Verlag

ISBN: 978-3-596-18878-9
Preis: 9,99 €



Klappentext: "„Was denkst du gerade, Amy?” Diese Frage habe ich ihr oft während unserer Ehe gestellt. Ich glaube, das fragt man sich immer wieder: Was denkst du? Wer bist du? Wie gut kennt man eigentlich den Menschen, den man liebt? 
Genau diese Fragen stellt sich Nick Dunne am Morgen seines fünften Hochzeitstages, dem Morgen, an dem seine Frau Amy spurlos verschwindet. Die Polizei verdächtigt sogleich Nick. Amys Freunde berichten, dass sie Angst vor ihm hatte. Er schwört, dass das nicht wahr ist. Dann erhält er sonderbare Anrufe. Was geschah mit Nicks wunderbarer Frau Amy?"

"Gone Girl" landete letztes Jahr schon auf meinem Weihnachts-Wunschzettel, allerdings erst nachdem ich von dem Film gehört habe. Der Trailer hat mich damals sehr neugierig gemacht, da ich aber Bücher vorziehe habe ich erstmal abgecheckt ob es nur ein Buch zum Film gibt oder ob der Film auf einem Buch basiert. Gesucht gefunden und mir war klar: das musst du unbedingt lesen.

Der Klappentext verrät schon sehr gut worum es in dem Buch geht und viel mehr möchte ich zum Inhalt auch nicht sagen, meiner Meinung nach würde ich damit schon zuviel verraten. Die Handlung ist spannend, verwirrend, überraschend und erschreckend. Man denkt man hat die Autorin durchschaut und weiß was passiert? Neeeee Freunde, auf keinen Fall. Ich war mir auch sehr sicher was passiert und am Ende kam doch alles anders. Gerade die letzten Kapitel haben mich nochmal aus den Socken gehauen, was die Handlung so schon immer wieder hergibt.

Der Schreibstil von Gillian Flynn hat mir auch richtig gut gefallen. Man kam immer gut wieder in das Buch rein und fiel auch schnell wieder in einen Lesefluss. Die Charaktere kommen sehr authentisch rüber, mit all ihren Macken, Fehlern und Schwächen und das mag ich besonders gerne. Allerdings mag ich es lieber beim lesen das Bedürfnis zu kriegen den Protagonisten mal richtig schön für dummes Verhalten zu schütteln, als diese allglatten Charaktere an denen nichts auszusetzen ist und die einfach nur langweilig und spröde sind.

Mein Fazit ist also: lesenswert :) "Gone Girl" von Gillian Flynn ist definitiv nicht umsonst ein Bestseller und verfilmt worden. Ein richtig übler Psycho-Thriller mit Spannung bis zum letzten Satz.

Ob ich mir den Film jetzt noch anschaue? Mal sehen, ich halte generell nicht viel davon die Filme zu den Bücher zu schauen, zuviel Enttäuschung. Sollte ich es dennoch machen, werde ich euch berichten.

Habt ihr das Buch auch gelesen? Wie findet ihr es?


Liebe Grüße

Sarah




Kommentare:

  1. Das klingt ja alles sehr spannend! Ich habe gerade The Girl on the Train ausgelesen, das oft mit Gone Girl verglichen wird. Natürlich muss ich mir das Buch also auch noch durchlesen! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isabell,

      das solltest du unbedingt tun :) Ich kann es wirklich nur empfehlen. The Girl on the Train ist mir bislang unbekannt, aber ich werde gleich mal recherchieren :)

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen