Menü

6. September 2014

Häkeln für den guten Zweck Teil III

Willkommen zu Teil III meine lieben Leser,


ich möchte euch wieder auf den neusten Stand. 


Ja! Er ist endlich ein Grinsehund.



Das "Grundgerüst" steht oder vielmehr sitzt der Grinsehund und alles ist dran. Er hat jetzt einen Bauch, ein Schwänzchen, Arme, Öhrchen, eine Nase und natürlich Beine. Sogar Spagat hat er schon gelernt. Warum er Punkte auf der Nase hat? Ich bin ein großer Freund von Textilkleber und von dem habe ich wieder gebrauch gemacht (ja, ich stehe dazu: ich hasse annähen und liebe Kleber!!!). Die Nase muss jetzt noch trocknen und damit sie dabei nicht verrutscht wird sie mit Stecknadeln befestigt



Mir reicht er ja eigentlich so schon, i love him. Aber in diesem Grinsehund steckt ja mehr als nur Bastelwatte und ich bin noch lange nicht fertig mit ihm.

Seid ihr jetzt Neugierig? Ätschi, bätsch! Ich sag euch nichts, da müsst ihr euch noch etwas gedulden.





Nur einen kleinen wollenen Hinweis kann ich euch geben:




Und? Habt ihr eine Idee oder rätselt ihr noch? Lasst es mich doch wissen und hinterlasst ein Kommentar :)
Ihr schaut zum ersten Mal rein und wisst nicht worum es geht? Klickt hier und erfahrt mehr auf LaCritzas Facebook-Seite. Ich hoffe ihr macht alle fleißig mit, bis zum 20.09.2014 habt ihr noch Zeit...und ich auch.



Wer den Grinsehund einfach nur niedlich findet und selbst zwei linke Hände hat kann sich ja mal in LaCritzas Shop umsehen, einfach hier klicken!



Und ganz, ganz wichtig: Spenden ist immer eine super Sache! Also hier klicken und der DKMS helfen.



Ansonsten wünsche ich euch noch einen schönes Wochenende und hoffe wir sehen uns zur Enthüllung meines Grinsehundes hier wieder ;)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen