Menü

11. August 2014

Ich sehe UFOs

Kennt ihr das auch? Diese UFOs die hier und da durch die vier Wände fliegen?
Gerade habe ich eine kleine Häkel-Flaute, was zu einer kleinen Anzahl von UFOs geführt hat. Dieser Flaute voraus ging ein Schub an Kreativität, jede Idee anfangen und am besten "Schnipps!" fertig haben. Bin aber halt keine Turbo-Häkel/Strick-Tante.

UFO? Zuhause? What? Nix What? Tatsache! 

UFO = Unfertige Objekte
Was denkt ihr den bitte?


Zum einen hätte ich da eine gestrickte Socke die auf ihre Vollendung wartet...also eher darauf auch nur ansatzweise eine Socke zu werden, wir befinden uns da eher noch in einer Anfangs-Anfangs-Phase...dem einzigen Teil den ich bisher am Socken stricken kann :D



Das andere UFO ist aus dieser schönen glitzer Wollte von Schachenmayr die ich auf Schnapper-Jagd ergattert habe. Es soll eine Netztasche werden nach eigenem Entwurf. Sagen wir es mal soooooo, das Netz zu häkeln ist jetzt nicht sooooo spannend und auch keine sooooo große Herausforderung, was es für mich persönlich dann nicht soooo einfach macht das Ding zu Ende zu bringen. Geduld und Ausdauer...manchmal habe ich das nur wenn es sein muss.

Allerdings habe ich hier schonmal einige Eindrücke für euch wie die Tasche mal ausschauen könnte.






Last but not least: UFO Nr. 3! Tadaaaa wer hätte es gedacht? Eine kleine Eule. Ach sie sind so herrlich süß und klein und putzig und so unglaublich leicht zu häkeln. Wenn ich morgens also noch ein wenig Zeit für Tee vor der Arbeit habe, dann nehme ich die Häkelnadel und die passende Wolle und fange einfach an eine Eule zu häkeln. Mittlerweile kann ich die Anleitung auswendig, so dann ich mittlerweile mit allem drum und dran zum häkeln nur noch ´ne halbe Stunde brauch. 

Und los wird man die Eulen auch immer schnell, meine Freund würde mich wohl auch aus der Tür jagen mit samt den ganzen Eulen wenn die alle hier bleiben würden.
Doof nur das ich die Zeit morgens jetzt für die Netztasche oder die Socken nutze...und so machen sich die Häkel-Projekte gegenseitig die Arbeitszeit streitig.


Ein paar klare Regeln diesbezüglich habe ich mir jetzt selbst aufgestellt:


  1. Erst das unfertige Projekt beenden und dann etwas neues anfangen
  2. Nicht mehr wie drei Projekte gleichzeitig (ein wenig Abwechslung brauche ich jedoch)
  3. Weiter Ideen als Notiz niederschreiben
  4. Ideen weit genug ausarbeiten damit man einen Arbeitsfluss hat
  5. Projekte mit denen man nicht zufrieden ist überarbeiten, sei es erst als Notiz oder gleich mit der Häkelnadel
  6. Wenn es ganz schlimm kommt: aufribbeln und die Wolle für andere Arbeiten nutzen, aber nicht ewig und drölf Jahre liegen lassen
Ich hoffe aber euch bald mal wieder ein fertiges Projekt zeigen zu können...vielleicht sogar eines der UFOs???


Liebe Grüße

Sarahlinde

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen