Menü

30. August 2014

Häkeln für den guten Zweck Teil II

Happy Wochenende euch allen :)

Heute möchte ich euch auf dem Laufenden halten wie es um meinen Grinsehund für den Häkelwettbewerb von LaCritza steht.
Leider bin ich die Woche nicht so gut voran gekommen. Ich versuche nebenher immer noch meine UFOs zu beenden und ein Geburtstagsgeschenk muss auch noch fertig gestellt werden. Hoffentlich kann ich euch bald eines dieser Projekte zeigen.

Nun aber wieder zurück zum Grinsehund.
Die Anleitung von LaCritza ist wirklich super, richtig gut beschrieben, leicht verständlich und super einfach zum nacharbeiten. Hin und wieder gerät man ja an eine Anleitung wo man sich denkt: "What? Muss ich jetzt im Handstand häkeln?", das ist hier überhaupt nicht der Fall. Sicherlich zu schwer für Anfänger, zumindest würde ich es nicht unbedingt empfehlen (man möchte ja am Ende ein Erfolgserlebnis). Wer aber häkeln kann sollte unbedingt am Häkelwettbewerb teilnehmen. Nicht nur das dieser Hund so unglaublich putzig ist, nein, man tut ja auch noch was Gutes. Wie ich euch schon in meinem letzten Post >hier< berichtet habe, geht der Erlös durch die Teilnahmegebühr an die DKMS. So macht häkeln gleich noch viel mehr Spaß :)

Der Zwischenstand: ich habe alle Einzelteile für den Grinsehund gehäkelt und die Fäden vernäht (ohhhh...ich mag es ja so überhaupt nicht). Jetzt muss ich den Kleinen nur noch zusammen basteln und mich dann an die Accessoires machen. Soll ja ein besonderer kleiner Wauzi werden, aber da müsst ihr euch noch ein wenig gedulden. 
Ein kleiner Tipp: der Grinsehund hat ganz spezielle Pfoten ;)

Du möchtest auch mitmachen? Bitte hier klicken!
Du möchtest spenden ohne zu häkeln? Bitte hier klicken!
Du kannst leider nicht häkeln und möchtest einen Grinsehund haben? Bitte hier klicken!

Und nun noch einige Impressionen :)





Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Wochenende und bis bald :)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen