Menü

31. August 2014

Netztasche oder ein UFO weniger

Hallo ihr Lieben,


endlich habe ich es geschafft eines meiner UFOs zu beenden. Yeah! Fertig ist die Netztasche.



Ich mag diese Taschen einfach und es war super leicht sie zu häkeln. 
Inspiration habe ich mir aus dem Internet geholt und dort auch einige schöne Modelle gefunden, aber letzten Endes habe ich einfach frei Schnauze gehäkelt. Bei allen Taschen die ich gesehen habe bestand auch der Boden aus dem Netzmuster. Mir persönlich hat das nicht so zugesagt. Möchte ja nicht gleich alles verlieren und die Netztasche war als Beutel für meine Wolle gedacht, wo fliegen da die Häkelnadeln hin? Also habe ich bei meiner Tasche einen Boden aus festen Maschen gearbeitet und auch die Zwischenräume der Luftmaschen nicht so groß gehäkelt.
So kann ich jetzt wunderbar meine Wolle und Häkelnadeln mit mir rumschleppen ohne alles zu verlieren. 


Ich bin so froh über die Vollendung meines UFOs, dass muss ich gleich mal bei Häkel Liebe zeigen :)



Ihr möchtet auch eine? Nachmachen erlaubt ;)


Anleitung für eine Netztasche

Material


Schachenmayr Miracle
Cotton: 88%, Polyester: 12%
50 g / 145 m 
Nadelstärke: 3,5 - 4,5 (ich habe die 3,5 von Pyrm genommen)
Farben: pink und gras je ein Knäul

Taschenboden



Ich habe in Runden gehäkelt. 



Zunächst einen Magic Ring bilden und 6 fm in den Ring häkeln



1. Rd. in jede M 2fm (12)

2. Rd. in jede 2 M 2fm (18)
3. Rd. in jede 3 M 2 fm (24)
4. Rd. in jede 4 M 2 fm (30)
5. Rd. in jede 5 M 2 fm (36)
6. Rd. in jede 6 M 2 fm (42)
7. Rd. in jede 7 M 2 fm (48)
8. Rd. in jede 8 M 2 fm (54)
9. Rd. in jede 9 M 2 fm (60)
10. Rd. in jede 10 M 2 fm (66)
11. Rd. in jede 11 M 2 fm (72)
12. Rd. in jede 12 M 2 fm (78)
13. Rd. in jede 13 M 2 fm (84)
14. Rd. in jede 14 M 2 fm (90)
15. Rd. in jede 15 M 2 fm (96)
16. Rd. in jede 16 M 2 fm (104)
...


Ihr könnt noch weiter Runden hinzufügen bis der Boden eure gewünschte Größe erreicht hat. Bei anderem Garn und einer anderen Nadelstärke kann es natürlich immer sein, dass ihr mehr Runden oder sogar weniger häkeln müsst. Meine Netztasche ist relativ klein weil sie nur für meine Häkelarbeiten gedacht ist, ich habe wirklich nur bis Runde 16 vergrößert.



Wenn ihr jetzt die Richte Größe für eure Netztasche habt häkelt ihr weiter 3 Runden einfach nur eine fm  in jede M um einen kleinen Rand zu bekommen.



Das Netzmuster



Für den Übergang von Taschenboden zu Netzmuster häkelt ihr erstmal 4 lf und lasst zwei M aus, ihr stecht also erst in die 3 M ein und häkelt eine fm. Euer erster Zwischenraum ist fertig. Das macht ihr dann einmal den kompletten Boden entlang. 



4 lf, 2 M überspringen, eine fm, 4 lf, 2 M überspringen, eine fm, 4 lf, 2 M überspringen, eine fm...



Nachdem ihr die erste Runde aus Luftmaschen Zwischenräumen gehäkelt habt geht es damit weiter, dass ihr wieder 4 lf und dann eine fm in einen lf-zw häkelt.



4 lf, fm in lf-zw, 4 lf, fm in lf-zw, 4 lf, fm in lf-zw...



Ich kann nicht mehr genau sagen wie viele Runden lang ich das gemacht habe. Sehr mühselige Arbeit, aber ihr müsst einfach durchhalten und so lange weitermachen bis ihr eure Tasche hoch genug findet ;)




Der Taschenrand



Hierfür habe ich eine andere Farbe gewählt um die Netztasche nicht so eintönig zu halten. Ihr könnt das machen wie ihr wollt :)



Um wieder die nächsten Runden wieder in fm häkeln zu können werden jetzt in jeden Zwischenraum 3 fm gehäkelt. Ich habe im Anschluss noch weitere 5 Runden nur fm in jede M gehäkelt. Auch hier könnt ihr natürlich variieren und mehr oder weniger Runden für euren Rand arbeiten.




Der Taschenträger



Ich habe ihn nicht direkt an die Netztasche gewerkelt, sondern extra.

Gehäkelt wird in Reihen und mit fm. Auch hierfür müsst ihr ganz alleine entscheiden wie breit und lang er werden soll.
Meinen Träger habe ich so gehäkelt:


1. R. in die zweite M ab Nadel eine fm, in jede der folgenden 9 M je eine fm, eine lf, wenden

2. R. 10 fm, eine lf, wenden
3. R. 10 fm, eine lf, wenden
...


Fertigstellung



Wenn ihr fertig seit mit euer Tasche werden erstmal alle Fäden vernäht. Damit das Ganze auch ordentlich was aushält habe ich meinen Träger mit meiner Nähmaschine festgenäht.

Hierfür einfach den Träger an die Netztasche feststecken, Garn in einer passenden Faden einspannen und los geht es. Das klappt natürlich auch mit der Hand, aber davon bin ich ja nicht soooo der Fan.
Tja und schwupp ist eure Tasche fertig :)



Natürlich darf mein Label nicht fehlen ;)

Und weil der Post so kurz ist, hier noch ein paar Bildchen meines Werkes :)


30. August 2014

Häkeln für den guten Zweck Teil II

Happy Wochenende euch allen :)

Heute möchte ich euch auf dem Laufenden halten wie es um meinen Grinsehund für den Häkelwettbewerb von LaCritza steht.
Leider bin ich die Woche nicht so gut voran gekommen. Ich versuche nebenher immer noch meine UFOs zu beenden und ein Geburtstagsgeschenk muss auch noch fertig gestellt werden. Hoffentlich kann ich euch bald eines dieser Projekte zeigen.

Nun aber wieder zurück zum Grinsehund.
Die Anleitung von LaCritza ist wirklich super, richtig gut beschrieben, leicht verständlich und super einfach zum nacharbeiten. Hin und wieder gerät man ja an eine Anleitung wo man sich denkt: "What? Muss ich jetzt im Handstand häkeln?", das ist hier überhaupt nicht der Fall. Sicherlich zu schwer für Anfänger, zumindest würde ich es nicht unbedingt empfehlen (man möchte ja am Ende ein Erfolgserlebnis). Wer aber häkeln kann sollte unbedingt am Häkelwettbewerb teilnehmen. Nicht nur das dieser Hund so unglaublich putzig ist, nein, man tut ja auch noch was Gutes. Wie ich euch schon in meinem letzten Post >hier< berichtet habe, geht der Erlös durch die Teilnahmegebühr an die DKMS. So macht häkeln gleich noch viel mehr Spaß :)

Der Zwischenstand: ich habe alle Einzelteile für den Grinsehund gehäkelt und die Fäden vernäht (ohhhh...ich mag es ja so überhaupt nicht). Jetzt muss ich den Kleinen nur noch zusammen basteln und mich dann an die Accessoires machen. Soll ja ein besonderer kleiner Wauzi werden, aber da müsst ihr euch noch ein wenig gedulden. 
Ein kleiner Tipp: der Grinsehund hat ganz spezielle Pfoten ;)

Du möchtest auch mitmachen? Bitte hier klicken!
Du möchtest spenden ohne zu häkeln? Bitte hier klicken!
Du kannst leider nicht häkeln und möchtest einen Grinsehund haben? Bitte hier klicken!

Und nun noch einige Impressionen :)





Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Wochenende und bis bald :)



24. August 2014

Häkeln für den guten Zweck

Hallo ihr Süßen,

heute möchte ich euch von LaCritza und ihrem super Häkelwettbewerb berichten :)

Es ist nicht irgend ein Wettbewerb, sondern man tut auch noch was Gutes dabei.

Gegen eine Teilnahmegebühr (mind. 2,50 €, wer mag kann mehr geben) bekommt man von LaCritza die Häkelanleitung ihres Grinsehundes. Bis zum 20.09.2014 hat man dann Zeit diesen Hund zu häkeln. Dabei muss der Hund kein genaues Abbild sein, sondern man kann ihn verändern, mit Farben experimentieren, noch weiter Accessoires dazu häkeln/stricken/nähen was auch immer man mag. Wenn der Grinsehund fertig ist schickt man ein Foto an LaCritza. Sie setzt sich nach Einsendeschluss mit einer ausgewählten Jury zusammen und erwählen die Gewinner. 

Für die ersten Fünf gibt es Anleitungen nach Wahl aus LaCritzas Sortiment (und die sind so unglaublich süß <3).

Die Teilnahmegebühr (oder mehr) geht am Ende an die DKMS!


Man kann also nicht nur gewinnen, nein, man tut auch noch was gutes und hat jede Menge Spaß :)


Ich für meinen Teil habe meinen Beitrag schon gezahlt, die Anleitung bekommen und die Wolle habe ich auch schon gekauft. Jetzt geht es ans eingemacht. 

Klar werde ich euch auf dem laufenden halten und euch meinen fertigen Grinsehund auch hier zeigen.

So Freunde der Häkelnadel, macht alle schön mit, damit viel Geld zusammen kommt :)

Hier findet ihr LaCritzas Facebookseite und alle Infos zum Wettbewerb. 

Für alle die lieber häkeln lassen findet ihr hier den Shop von LaCritza.


Und wer dann noch Zeit hat darf mir gerne die Daumen drücken ;) Danke <3


Und jetzt heißt es an die Häkelnadeln und los geht's. Vorbereitet ist schon alles :)







22. August 2014

Geschenk im Glas

Hallo mal wieder,

heute möchte ich euch mein Geschenk im Glas vorstellen. Eine liebe Kollegin hat diese Woche ihren letzte Arbeitstag und deshalb habe ich ihr eine Kleinigkeit gehäkelt als Erinnerung.


Ich habe diese Idee mit dem Amigurumi im Glas schon vor ein paar Monaten im Internet ein paar Mal gesehen. Dort war es aber jedes Mal ein Fisch, als eine Art Aquarium. Geniale Sache, aber ich wollte nicht auch einen Fisch ins Glas setzten. Ich habe mich für ein Vögelchen entschieden. Die Anleitung hierfür habe ich aus der "Fantastische Häkel-Ideen Amigurumi Vol. 1". Befestigt ist das Federvieh mit einem Faden und etwas Sekundenkleber an dem Deckel des Einmachglases. Weil ich Wolken aus Watte zu langweilig fand, habe ich mich für Herzen entschieden und zum krönenden Abschluss das Glas noch mit einer Kordel verziert (herzlichen Dank hierfür noch mal an meinen Freund, der mich jetzt nicht für bekloppt hält, nur weil ich nicht wusste wie man eine Kordel macht und der mir dann so super dabei geholfen hat <3).

Bis bald 







11. August 2014

Ich sehe UFOs

Kennt ihr das auch? Diese UFOs die hier und da durch die vier Wände fliegen?
Gerade habe ich eine kleine Häkel-Flaute, was zu einer kleinen Anzahl von UFOs geführt hat. Dieser Flaute voraus ging ein Schub an Kreativität, jede Idee anfangen und am besten "Schnipps!" fertig haben. Bin aber halt keine Turbo-Häkel/Strick-Tante.

UFO? Zuhause? What? Nix What? Tatsache! 

UFO = Unfertige Objekte
Was denkt ihr den bitte?


Zum einen hätte ich da eine gestrickte Socke die auf ihre Vollendung wartet...also eher darauf auch nur ansatzweise eine Socke zu werden, wir befinden uns da eher noch in einer Anfangs-Anfangs-Phase...dem einzigen Teil den ich bisher am Socken stricken kann :D



Das andere UFO ist aus dieser schönen glitzer Wollte von Schachenmayr die ich auf Schnapper-Jagd ergattert habe. Es soll eine Netztasche werden nach eigenem Entwurf. Sagen wir es mal soooooo, das Netz zu häkeln ist jetzt nicht sooooo spannend und auch keine sooooo große Herausforderung, was es für mich persönlich dann nicht soooo einfach macht das Ding zu Ende zu bringen. Geduld und Ausdauer...manchmal habe ich das nur wenn es sein muss.

Allerdings habe ich hier schonmal einige Eindrücke für euch wie die Tasche mal ausschauen könnte.






Last but not least: UFO Nr. 3! Tadaaaa wer hätte es gedacht? Eine kleine Eule. Ach sie sind so herrlich süß und klein und putzig und so unglaublich leicht zu häkeln. Wenn ich morgens also noch ein wenig Zeit für Tee vor der Arbeit habe, dann nehme ich die Häkelnadel und die passende Wolle und fange einfach an eine Eule zu häkeln. Mittlerweile kann ich die Anleitung auswendig, so dann ich mittlerweile mit allem drum und dran zum häkeln nur noch ´ne halbe Stunde brauch. 

Und los wird man die Eulen auch immer schnell, meine Freund würde mich wohl auch aus der Tür jagen mit samt den ganzen Eulen wenn die alle hier bleiben würden.
Doof nur das ich die Zeit morgens jetzt für die Netztasche oder die Socken nutze...und so machen sich die Häkel-Projekte gegenseitig die Arbeitszeit streitig.


Ein paar klare Regeln diesbezüglich habe ich mir jetzt selbst aufgestellt:


  1. Erst das unfertige Projekt beenden und dann etwas neues anfangen
  2. Nicht mehr wie drei Projekte gleichzeitig (ein wenig Abwechslung brauche ich jedoch)
  3. Weiter Ideen als Notiz niederschreiben
  4. Ideen weit genug ausarbeiten damit man einen Arbeitsfluss hat
  5. Projekte mit denen man nicht zufrieden ist überarbeiten, sei es erst als Notiz oder gleich mit der Häkelnadel
  6. Wenn es ganz schlimm kommt: aufribbeln und die Wolle für andere Arbeiten nutzen, aber nicht ewig und drölf Jahre liegen lassen
Ich hoffe aber euch bald mal wieder ein fertiges Projekt zeigen zu können...vielleicht sogar eines der UFOs???


Liebe Grüße

Sarahlinde

3. August 2014

Wer bist den du?





Hallo ihr Lieben,

heute ist mir diese süße Giraffe von der Nadel gehüpft.
Die Herausforderung dabei war das zusammen nähen der einzelnen Stücke, mein rechter Zeigefinger ist knalle rot :/
Aber am Ende hat es sich gelohnt, ich bin ein klein wenig stolz auf die Giraffe.

Die Anleitung habe ich aus der "Fantastische Häkel-Ideen Amigurumi Vol. 1", gehäkelt hab ich mit der einer 2.5er Nadel und Catania Wolle sowie ein paar Stargate Folgen nebenher ;)

Hier noch einige Fotos von dem gelben Model :)








Liebe Grüße

Sarahlinde

2. August 2014

Häkel-Ohrringe



Ich wollte euch mal eben meine neuen Ohrringe zeigen, natürlich selbst gehäkelt :)

Die schwarze Häkelblume habe ich an einen Ohrring-Rohling befestigt und mit einer grünen Niete verziert.
Auch wenn man Blumen, Kreise und ähnliches mit einem Magic Ring häkelt bleibt ja doch immer ein kleines Loch in der Mitte. Damit man das nicht so sieht hab ich einfach die Runde Niete eingesetzt. Lässt die Blume auch "echter" aussehen und vor allem nicht so langweilig ;) Sie sind definitiv meine neuen Lieblingsohrringe und ich möchte in nächster Zeit noch mehr davon von meiner Häkelnadel springen lasse. Dann aber vielleicht mit richtigem Häkelgarn, mit "normaler" Wolle wird es ja doch immer etwas größer.

Schönes Wochenende ihr Lieben
Sarah